Bierbüchsenmotor


 

 

 

 

Hier mein "Bierbüchsenmotor". 
Eine kleine Bastelei bei der nach ca. 15 Minuten die Erfolge schon sichtbar werden...

 

Warnung!
Wer diesen Motor nachbaut tut das auf eigene Gefahr. Ich lehne jede Haftung
für Personen und Materialschaden ab!


 

 

 
 

 

Es ist im Grunde genommen simpelst einfach...

Zwischen zwei Bierdosen (für das jüngere Publikum: Es gehen auch Cola Dosen ;-)
herrscht ein sehr grosser Spannungsunterschied. Im Klartext: 
Die linke Dose wird an Hochspannung angeschlossen, die rechte Dose  an eine Erde wie eine Heizung oder ein Wasserhahn. Das an einem Schnürchen aufgehängte "Pendel" wird von den Unterschiedlichen Ladungen hin und her bewegt....

 

 

Hier ist die "Erdung" an den Radiator zu sehen. Das Rote Stäbchen das auf den Dosen liegt ist ein Bleistift. Es geht alles was den Strom nicht leitet... Als Pendel habe ich das "Aufmachding" (keine Ahnung wie sich das nennt ;-) verwendet.

 

 

 

Von wo nur krieg ich die Hochspannung her!?
Auch das ist kein Problem. Befestige einfach ein Stück Aluminiumfolie an der Bildröhre eines Röhrenfernsehers (Am besten mit einem Kleberchen) Danach machst du ein Kabel vom Alustück an die Bierdose. Schon hast du beim Einschalten des TV eine wunderbare Hochspannung! 


Achtung!!! Hochspannung ist gefährlich. Die grössten Spannungsstösse gibt es beim ein und ausschalten des TV's. (Dann läuft der Motor am besten) Es muss zuerst alles installiert sein bevor du die Kiste einschaltest. Sobald du das Gerät in Betrieb nimmst Finger von allem weg sonst kriegst du eine heftigen Stromschlag!

Und nochmals eine kleine Warnung weil es so gut aussieht...

Beim letzten mal als ich diesen Versuch durchgeführt habe, hat sich mein Drucker aus dem Stadby-Modus hochgefahren. Irgendwas hat sich da wohl wegen der Hochspannung in Bewegung gesetzt...

 

 

 

Also nochmals wenn es dir was verheizt heisse ich dich zwar herzlich willkommen im Club aber gib mir nicht die Schuld....:-) 

 

Ansonsten wünsche ich viel Spass beim Austesten....

 

 


zurück